Aktive  |   |   |  Nächstes Topspiel, nächster 3:1 Sieg

Erste Mannschaft

Nächstes Topspiel, nächster 3:1 Sieg

Die SGOS schlägt die SVG Kirchberg/Murr trotz bitterer Verletzungsausfälle. 

Nach dem 3:1 Sieg gegen Kleinaspach, stand diesen Sonntag in Kirchberg das nächste Topspiel für unsere erste Mannschaft an. Motiviert bis in die Haarspitzen und mit den Fans aus Oppenweiler im Rücken waren die perfekten Bedingungen für einen schönen Fußballnachmittag und die nächsten drei Punkte gegeben. Besonders motiviert war Spielertrainer Stephen Perri, der seit seinem Wechsel das erste Mal auf die alten Kollegen traf.  

Mit Anspiel Oppenweiler startete das Spiel. Beide Mannschaften tasteten sich in den ersten Minute ab. Die SGOS lies den Ball durch die eigenen Reihen laufen, ohne dabei zählbare Aktionen nach vorne herauszuspielen. Stattdessen wurden die Kirchberger nach Ballverlusten stets gefährlich. Nach Ballgewinn ging die Kugel direkt in Richtung ihres besten Torschützen Niklas Schommer. Die Defensivabteilung der SGOS ließ dem Stürmer aber nur wenig Luft zum Atmen. Nach dreizehn Minuten musste sie allerdings den Ausfall von Abwehrchef Benedikt Csauth verkraften, der mit einer muskulären Verletzung wahrscheinlich für die restliche Vorrunde ausfallen wird. Für ihn kam Even Stoppel in die Partie, Lukas Rosenke rückte ins Zentrum der Abwehr. Die Kirchberger setzten offensiv weiter Nadelstiche und holten in der 22. Minute einen Freistoß kurz vor dem Strafraum der Gäste hinaus. Diesen verwandelte Adrian Eckert gekonnt zum 1:0. Die SGOS antwortete prompt. Ein langer Ball aus der Abwehr fand Moritz Stoppel. Dieser verlud seine beiden Gegenspieler gleich zweimal und schoss den Ball aus sechzehn Metern ins linke obere Eck. Der 1:1 Ausgleich, nur eine Minute nach dem Rückstand. Danach kam unsere Mannschaft besser in die Partie. Allerdings fehlten die klaren Abschlüsse und vorne fehlten oft die Ideen. Für den zweiten Durchgang war noch deutlich Luft nach oben. 

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte übernahm unsere Mannschaft die Spielkontrolle. Die Kirchberger kamen im Mittelfeld immer seltener in die Zweikämpfe und so ergaben sich mehr Räume für unsere Offensivspieler. In der 49. Minute gelangte der Ball auf die rechte Außenbahn zum eingewechselten Even Stoppel. Dieser spielte den Ball flach vor das Tor, wo Stephen Perri den Ball über die Querlatte ins Tor grätschte. In der 60. Minute dann der nächste verletzungsbedingte Wechsel bei unsere SGOS. Diesmal traf es den bereits seit der ersten Hälfte angeschlagenen Kapitän Marcel Friz. Fabrice Liepold übernahm dessen Stelle im Mittelfeld. In der Folge wurde die Partie immer ruppiger und wegen kleinerer Fouls kam es zu ständigen Unterbrechungen. Die Kirchberger kamen kaum noch nach vorne und wurden hauptsächlich bei Standards gefährlich, doch Lukas Rosenke und Co. köpften alles raus, was in den Strafraum flog. Die aufgerückten Gastgeber offenbarten immer wieder Raum für Konter, die aber vorerst ungenutzt blieben. In der 85. Minute hatte die SGOS dann Glück, das Nicklas Schommer nach einem Abpraller von Torwart Paul Schmiedel nur den Pfosten traf. Kurz vor Abpfiff dann die Erlösung durch Jonas Wieland. Kurz zuvor scheiterte er noch mit einem flachen Distanzschuss am Gästekeeper. In der 90. Minute leitet er dann selbst einen Konter ein. Im Strafraum spielten er sich mit einem Doppelpass mit Julian Krämer frei und schloss trocken ins linke untere Eck ab. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie. 

Es spielten für die SGOS: Schmiedel - Hassler, Csauth (13. E. Stoppel), F. Kübler - M. Perri, J. Wieland, M. Stoppel, Rosenke, M. Friz (60. Liepold) - T. Müller (90. Rehm), S. Perri (81. J. Krämer)


Rückkehrer Julian Krämer besiegelt die Niederlage von Kirchberg/Murr II mit fünf Treffern. 

Julian Krämer, der letztes Jahr noch für Kirchberg aktiv war, hatte einen Sahnetag erwischt. Schon nach fünf Minuten brachte er unsere Zweite in Front. In der 20. (Foulelfmeter) und 29. Minute legte er zwei Treffer nach. Auch nach der Pause traf er weiter (62.). In der 64. Minute erzielte Nico Müller das 5:0, nachdem er zuvor zweimal für Julian Krämer aufgelegt hatte. In der 75. Minute erzielte Julian Krämer, nach einem Querpass von Patrick Koch, seinen fünften Treffer. Den Schlusspunkt setzte Jannik Widmann in der 90. Minute. Endstand 7:0.

Es spielten für die SGOS II: Hettich - Rössler (85. F. Schmelcher), Maier, Jung, Rehm (43. Koch) - Welte, N. Müller (85. Binder), Liepold (46. Salzinger), Widmann - M. Vogt, J. Krämer


Nach dem Sieg im Topspiel ist unsere erste Mannschaft schon fast sicher Herbstmeister. Die Zweite verteidigt souverän die Tabellenführung. Nächsten Sonntag steht für die erste Mannschaft das letzte Vorrundenspiel gegen die SKG Erbstetten an. Anpfiff ist um 14.30 Uhr im Rohrbachtal. Unsere zweite Mannschaft spielt um 12.15 Uhr zuhause gegen den TAHV Gaildorf II. Wir bedanken uns für die super Unterstützung gegen Kirchberg und freuen uns aufs nächstes Spiel!


Weitere Berichte