Aktive  |   |   |  Unnötige Niederlage gegen Murrhardts Zweite

Erste Mannschaft

Unnötige Niederlage gegen Murrhardts Zweite

Unsere Mannschaft gibt eine 2:0-Führung aus der Hand und muss sich Murrhardt II mit 2:3 geschlagen geben. Die SGOS verzweifelte in den 90 Minuten nicht etwa an des Gegners Stärke sondern vielmehr am eigenen Unvermögen im gegnerischen Strafraum.

Die Trainer Stoppel und Funk boten eine junge Mannschaft auf, die Murrhardt in der Anfangsphase und über weite Strecken der ersten Hälfte gut im Griff hatte. Manuel Perri war es, der nach 15 Spielminuten von der Eckfahne Luca Krämer bediente. Der köpfte kompromisslos zur Heimführung ein. Nur fünf Minuten später flankte Perri erneut in den weiß-blauen Strafraum. Dort verlängerte Felix Küblers Kopf den Ball zum 2:0. Die Murrhardter Abwehrreihen machten einen verunsicherten Eindruck. Oppenweiler versuchte, das mit schnellen langen Bällen in die Tiefe auszunutzen. Mögicherweise auch den zwei Treffern geschuldet nahm sich unser Team etwas zurück. Erste Anzeichen dafür gab es in der 27. Minute, als unser Team zu zögernd und zaghaft verteidigte, Murrhardts Stürmer aber knapp am Tor vorbei abschloss. Ende der ersten Hälfte und Anfang der zweiten 45 Minuten machten es unsere Offensivkräfte ihm nach. Entweder sie schlossen aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei oder scheiterten am stark spielenden Murrhardter Keeper.

In der 65. Minute dann der Anschlusstreffer: Ein eigentlich wenig gefährlicher Freistoß wird im Kopfballduell unfreiwillig über Abwehrreihen und SGOS-Torwart verlängert und zappelt im Netz. Sehr ärgerlich, Oppenweiler hätte den Sack zu diesem Zeitpunkt schon lange zu gehabt haben können. So aber motivierte das Eigentor die Gäste neu und sie legten nach: Nur drei Minuten später glichen sie aus, tatkräftig unterstützt durch eine viel zu abwartend verteidigende SGOS. Zu allem Überfluss gelang Murrhardt in der 78. Minute nach ähnlichem Muster der 2:3-Führungstreffer. Eine hektische Schlussphase folgte, mit zahlreichen guten Gelegenheiten in den letzten zehn Spielminuten. Doch erneut wollte unser Team auch aus nächster Nähe nicht in Richtung Tor schießen, sondern beschränkte sich auf den dahinter stehenden Fangzaun.

Die Niederlage ist für unser Team sehr ärgerlich, gerade vor dem Hintergrund, dass die beiden Erstplatzierten Kleinaspach und Backnang ebenfalls verloren. Kommenden Samstag geht es für unser Team nach Gaildorf. Anstoß dort ist um 15 Uhr (Reserve 13:15 Uhr).

Weitere Berichte