Aktive  |   |   |  Zwei Siege und 10:0 Tore

Erste Mannschaft

Zwei Siege und 10:0 Tore

Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde
Quelle: Kampfplatz Rote Erde

Erfolgreiches Testspielwochenende für die SGOS.

Das dritte Testspielwochenende der Wintervorbereitung begann am Freitag mit einem Flutlichtspiel gegen den TSV Löwenstein. Die Löwensteiner um Trainer Emilio Petricca, ehemals Trainer der ersten Mannschaft von Oppenweiler, setzten von Anfang an auf aggressives Offensivpressing und störten so den geordneten Spielaufbau der SGOS. Nach den ersten zerfahrenen 15 Minuten nutzte aber dann Luca Krämer, nach Vorlage von Marcel Friz, seine erste Chance zum 1:0 für die SGOS. Die SGOS war damit im Spiel und setzte die Löwensteiner schon früh in der eigenen Hälfte unter Druck und zwang sie so zu Fehlern. Einen davon verwertete Lukas Rosenke in der 35. Spielminute zum 2:0, als er einen am Torwart vorbeigespielten Rückpass von der Grundlinie kratzte und ins leere Tor einschob. Nur zwei Minuten später erzielte Stephen Perri das 3:0. Marcel Friz sorgte schließlich mit seinem Tor in der 41. Minute für den 4:0 Halbzeitstand. Die SGOS setzte diese Spielweise in der zweiten Halbzeit weiter fort. In der 55. Minute schnürte Luca Krämer seinen Doppelpack und erhöhte auf 5:0. Zwei Minute später besorgte Jannik Widmann mit seinem Treffer das 6:0. Danach gönnte sich das Spiel eine kleine Pause, in der es auf beiden Seiten nur wenige Torannäherungen gab. In der 80. Minute erzielte Fabrice Liepold das 7:0 und Linus Rehm sorgte mit einem glücklich abgefälschten Distanzschuss für den 8:0 Endstand. Eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung unserer SGOS.

Am Sonntag stand der SGOS mit dem FSV Waiblingen II der wahrscheinlich bisher stärkste Gegner in der Vorbereitung gegenüber. Zusätzlich musste man in Waiblingen wegen erhöhtem Lernstress auf die Stammspieler Lukas Rosenke und Marcel Friz verzichten. Unsere Mannschaft versuchte trotzdem mit ihrem Spiel dort anzusetzen, wo sie gegen Löwenstein aufgehört hatte. Die Waiblinger schafften es aber durch lange Diagonalbälle immer wieder sich über die Außenbahnen durchzuspielen. Die Chancen, die daraus entstanden konnten sie allerdings nicht konsequent zu Ende spielen, was auch an der guten Arbeit von Abwehr und Torspieler der SGOS lag. Hinten hielt die SGOS somit die Null und konnte dann selbst in der 37. Minute 1:0 in Führung gehen. Torschütze war Fabrice Liepold, der damit sein zweites Tor im zweiten Testspiel erzielte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit musste die SGOS dann lange in Unterzahl spielen, da Benedikt Csauth nach zwei Fouls innerhalb von wenigen Minute eine fragliche Gelb-Rote Karte sah. Die SGOS zog sich danach zurück und überlies den Waiblingern das Spiel. Mitten in deren Drangphase konnte die SGOS einen Konter zu Ende spielen und durch den eingewechselten Max Vogt das 2:0 erzielen (73. Minute). Die Waiblinger drängten danach auf den Ausgleich, doch sie konnten den an diesem Tag stark spielenden Paul Schmiedel nicht mehr überwinden. Es blieb beim 2:0 und dem vierten Erfolg im vierten Testspiel.

Die Wintervorbereitung neigt sich damit langsam dem Ende zu. Das vorletzte Testspiel bestreitet unsere SGOS am Sonntag, den 24.02. gegen den Großen Alexander Backnang. Anpfiff ist um 14 Uhr im Rohrbachtal. Wir freuen uns auf eure Unterstützung und hoffentlich gutes Fußballwetter!


Weitere Berichte