Aktive  |   |   |  Erste Saisonniederlage im Derby

Frauen

Erste Saisonniederlage im Derby

Mittwochabend, Flutlicht, Derby - eigentlich die besten Voraussetzungen für ein tolles Fußballspiel! Am Mittwoch war unsere Erste zu Gast beim Landesligaabsteiger, der SV Winnenden. Man musste den Ausfall einiger Stammspielerinnen kompensieren und war als Aufsteiger definitiv nicht in der Favoritenrolle, rechnete sich allerdings dennoch gute Chancen auf eine spannende Begegnung aus. 

Bereits beim Aufwärmen fiel auf, dass die Konzentration irgendwie nicht bei 100% zu sein schien und auch an die mehr als seltsamen Platzverhältnisse auf dem Winnender Rasen, musste man sich erstmal gewöhnen. Doch auch mit dem Anpfiff wurde deutlich, dass unsere Mädels bei Weitem nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Während die Gegner gleich aufs Ganze gingen, ließ man sich erstmal fallen, schaffte es aber nur viel zu selten, saubere Pässe an die Mitspielerinnen zu verteilen oder als erste an den Ball zu kommen. Kurz gesagt: Man ließ sich überrollen und trug nichts zu einem schönen Spiel bei. Bis zur Halbzeitpause lag man bereits mit 3:0 hinten und musste sich in der Kabine erst einmal sammeln. Doch dass es so nicht weitergehen konnte, war allen klar und man nahm sich vor, mindestens acht Schippen draufzulegen, um hier nicht völlig unterzugehen. 
Tatsächlich war man jetzt deutlich wacher, führte endlich anständige Zweikämpfe und schaffte es, auch das eigene Spiel zu machen. In der 61. Minute schickte Ilirjana Musliu Lola Awodumila mit einem langen Ball in die Tiefe, Lola zog mit all ihrer Schnelligkeit die gesamte Winnender Defensive ab und erzielte den Anschlusstreffer. Auch weiterhin stand man jetzt hoch und unterband das Winnender Spiel. Die ein oder andere Chance erspielte man sich noch, hatte allerdings auch noch ein, zwei Mal Glück, dass Winnenden kein weiterer Treffer gelang. Gegen Ende der Partie wurden die Zweikämpfe härter, der Schiedsrichter griff ein ums andere Mal zum gelben Karton, doch ehe es zu größeren Ausschreitungen kommen konnte, ertönte auch schon der Schlusspfiff. 

Die Niederlage an sich schmerzt nicht so sehr, wie die Tatsache, dass sich unsere Mädels hier in der ersten Hälfte selber geschlagen haben. Allerdings gehören auch solche Erfahrungen dazu und für den weiteren Saisonverlauf ist sicher klar, dass Halbgas nicht reicht, um wichtige Spiele zu gewinnen! 
Der Zusammenhalt innerhalb des Teams war trotz des Punktverlustes wirklich gut und man schaut zuversichtlich und gemeinsam auf den Sonntag, an dem man um 12.30 Uhr den TSV Stuttgart-Mühlhausen im Rohrbachtal empfangen wird. 

Danke an die Zuschauer, die extra an einem Mittwochabend nach Winnenden gefahren sind, um uns zu unterstützten! Ihr seid klasse und wir hoffen, euch am Sonntag erneut am Spielfeldrand begrüßen zu dürfen! 

Es spielten: Michelle Lastavec - Anna Mang, Franzi Fiechtner (66. Isabel Jung), Ekka Deriu, Emma Ettle - Annika Maurer, Lola Awodumila, Luisa Idler, Jana Vujanovic, Johanna Schumm - Ilirjana Musliu 

Fotos: Felix Koch 

Weitere Berichte