|   |   |  Starke Comeback-Siege gegen Sindelfingen und Esslingen

B-Juniorinnen

Starke Comeback-Siege gegen Sindelfingen und Esslingen

Bereits vor einigen Wochen waren unsere B-Mädels zu Gast beim VfL Sindelfingen. Der Kader war aufgrund einiger Ausfälle sehr dünn besetzt, man war dankbar dafür, insgesamt sechs C-Mädels im Kader zu haben und hatte dennoch lediglich eine Einwechselspielerin an Board. 
Doch trotz erschwerter Bedingungen, waren die Mädels motiviert und wollten versuchen, den Gegner zu ärgern. Es kam zunächst besser als man es sich hätte erträumen können, denn bereits in der 2. Minute schickte Nathalie Kinga in die gegnerische Hälfte, welche den Turbo zündete und zum frühen Führungstreffer netzte. Die Ernüchterung folgte allerdings nur zwei Minuten später, als Sindelfingen direkt den Ausgleich markierte. Man ließ sich zu oft in die eigene Hälfte pressen und konnte teilweise von Glück sprechen, dass den Gastgeberinnen nicht auch gleich der Führungstreffer gelang. Doch so kam es, dass es in der 13. Miunte Dora war, die den Ball behauptete und ebenfalls Kinga in Szene setzte. Ähnlich wie beim ersten Mal, war diese erneut zu schnell für Freund und Feind und brachte unsere Mädels erneut in Führung. Es kamen die 22. und 23. Minute, in welchen die starke Sindelfinger Offensive zwei Fehler unsererseits nutzte und gleich doppelt zum, 2:2 und 2:3 zuschlug. 
Trotz zweifacher Führung ging man also mit dem knappen Rückstand in die Pause. In dieser schwor sich das Team darauf ein, nichts unversucht zu lassen, die Zweikämpfe noch einmal härter anzugehen und nicht aufzugeben. 
Nach dem Wiederanpfiff kämpfte man sich langsam wieder rein und in der 61. Minute gelang eines der berüchtigten Zusammenspiele zwischen Nathalie und Kinga, Kinga war schon wieder durch und markierte den umjubelten Ausgleichstreffer. Genau zehn Minuten später gab es einen Eckball für Team Grün, welchen Nathalie schlug. Die Hereingabe war optimal und traf - Überraschung: Kinga, welche zum 4:3 abstaubte. Nun war der Knoten endgültig geplatzt, man gab keinen Ball mehr verloren und Kinga gelangen sogar noch zwei weitere Treffer zum 6:3. Für unsere Stürmerin gab es an diesem Tag also einen Sechserpack und für das gesamte Team drei Punkte, die man sich heute durch einen unglaublichen Kampfgeist und Siegeswillen erkämpft hatte! 
Es spielten: Kim Säuberlich, Dilara Durna, Mia Schwinghammer, Mia Vetter, Dora Dallas, Kinga Schmitt, Elisa Mencarelli, Lara Jung, Louise Klenk, Svenja Pfähler, Nathalie Juschin, Amy Welte 


Am letzten Wochenende stand das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn FC Esslingen auf dem Programm unserer B-Mädels. Diesmal war der Kader etwas stabiler und man war in der Laune, die drei Punkte im Rohrbachtal zu behalten. 
Die erste Halbzeit begann allerdings recht chaotisch und das saubere Zusammenspiel gelang nicht direkt. Die Esslingerinnen waren ein ums andere Mal am Drücker, erzielten allerdings nicht den Führungstreffer. Man stellte sich bereits auf einen torlosen Pausenstand ein, als den Gegnerinnen in der 37. Minute doch noch das 1:0 gelang. Das Gegentor schien einen Schalter bei den SGOS-Mädels umgelegt zu haben, denn nun gab man noch einmal Gas. Nathalie lief einfach mal hoch an, setzte ihre Gegnerin unter Druck, provozierte somit einen Fehler und nutzte diesen auch tatsächlich zum Ausgleichstreffer. Somit konnte man etwas beruhigter in die Halbzeitpause gehen und nahm sich vor, kämpferisch an den letzten Minuten anzuknüpfen. Dieser Vorsatz wurde auch super umgesetzt und in der 47. Minute gelang Kinga der 2:1-Führunsgtreffer. Nur zwei Minuten später erhöhte sie auch gleich auf 3:1. In der 54. Minute erkämpfte man sich einen Eckball. Die Hereingabe von Nathalie landete bei Svenja, welche ihre Körpergröße diesmal nicht ausspielen musste, sondern hüfthoch zum 4:1 einköpfte. Der Kampfgeist, den unsere Mädels an den Tag legten war unglaublich und man gab kaum einen Ball verloren. In der 64. Minute erzielte Kinga das 5:1, ehe es in der 71. Minute Louise war, die im Sechzehner abzog und den nächsten Treffer markierte. Nur zwei Minuten später setzte Kinga  nach einem schönen Pass von Emilia, ihr Tagestor Nummer 4 nach. Kurz vor Schluss verkürzte Esslingen auf 7:2 und bei diesem Stand blieb es letztendlich auch. 
Damit hatte man sich bereits den zweiten Sieg in Folge gesichert, der auf einem bemerkenswerten Kampfgeist in der zweiten Halbzeit basierte. 
Es spielten: Kim Säuberlich, Anna Kraus, Jule Rebell, Mia Vetter, Dora Dallas, Kinga Schmitt, Elisa Mencarelli, Laura Diehl, Dilara Durna, Louise Klenk, Emilia Kling, Svenja Pfähler, Nathalie Juschin 

Weitere Berichte

  • Sieg gegen den SV Böblingen

    Nach dem letzten abendlichen Auswärtsspiel bei den Biegelkickern Erdmannhausen, in dem man sich g...

  • Knappe Niederlage gegen Zweiten

    Zum ersten Spiel der Rückrunde, empfingen unsere B-Mädels den Tabellenzweiten des VfB Obertürkhei...

  • 3 Punkte in Böblingen

    Das letzte Hinrundenspiel unserer B-Mädels beim SV Böblingen wurde im Herbst coronabedingt verleg...