|   |  Mädels-Saisonabschluss im Tripsrill

Jugend

Mädels-Saisonabschluss im Tripsrill

Wie immer wenn unsere Mädels zusammen unterwegs sind, hatten alle viel Spaß und schöne Tage miteinander!
Wie immer wenn unsere Mädels zusammen unterwegs sind, hatten alle viel Spaß und schöne Tage miteinander!

An diesem Samstag trafen sich 40 Mädels unserer C- und B-Juniorinnen mit ihren drei Betreuern Nico, Manu und Zdenko bereits früh am Erlebnispark Tripsdrill, wo der diesjährige gemeinsame Saisonabschluss der beiden Teams anstehen sollte. Zunächst wurde das Gepäck abgestellt, worauf  die Mädels es natürlich kaum noch abwarten konnten und in einigen Gruppen den Park mit seinen vielen Attraktionen stürmten. Während sich manche Mädels zunächst an kleineren Fahrten wie dem Kettenkarussell "aufwärmten", legten andere gleich richtig los und starteten mit der Katapult-Achterbahn "Karacho" oder der "Mammut" Holzachterbahn. Es blieb den ganze Tag Zeit, um alles auszuprobieren, sich zwischendurch zum Beispiel bei der Badewannenfahrt am Jungbrunnen abzukühlen und die ein oder andere Zurückhaltende doch noch zur Fahrt in einer der großen Achterbahnen zu überreden. Um 18 Uhr ging es für die Gruppe auf das Wiesenstück hinter dem Park, wo viele verschiedene Vereine und Mannschaften ihre Zelte aufgestellt hatten und es vom Veranstalter Essen vom Grill, sowie Getränke gab. Torspielerin Franzi bewies, dass sie nicht nur zwischen den Pfosten, sondern auch am Grill nicht aus dem Team wegzudenken ist und nahm das Heft, oder besser gesagt, die Grillzange in die Hand. Ab 19 Uhr, also bereits nach den offiziellen Öffnungszeiten, wurden für die Vereinsmitglieder noch einmal die Tore der "Karacho" geöffnet, was sich natürlich auch viele unserer Mädels nicht nehmen ließen und noch ein paar weitere Extra-Runden drehten. Im Anschluss verlud man das Gepäck auf die zwei Autos und machte sich zu Fuß auf den Weg zum Sportgelände des TSV Bönnigheim, welches man zum Zelten nutzen durfte. Nach einer ca. 30-minütigen Strecke kam die Gruppe auf dem Platz des Nachbarortes an, wo man bereits empfangen wurde. Dann hieß es, die Zelte noch vor Einbruch der Dunkelheit aufzubauen und während die einen geübt ihre Lager bezogen, brauchten andere etwas länger, oder die Zelte wollten einfach nicht wie die Mädels, aber mit Teamwork und gegenseitiger Hilfe, standen schließlich doch alle. Nico und Zdenko kauften währenddessen bereits für den nächsten Morgen ein und für die, die der Weg und der Aufbau schon wieder hungrig gemacht hatte, gab es im Anschluss sogar noch Pizza. Bis in die Nacht saß man zusammen, lachte viel und beobachtete die Sterne, die dank des tollen Wetters super sichtbar waren. Auch wenn Einige nicht ganz so viel Schlaf abbekamen, stand man am nächsten Morgen gutgelaunt auf und empfing B-Mädels-Trainerin Franzi freudig, die erst jetzt nachkommen konnte, dafür aber Brötchen mitbrachte. Für das Frühstück gab es zwar keine Tische und Bänke und als Becherersatz mussten die leeren Pfandflaschen herhalten, doch das störte niemanden, sondern wurde mit viel Freude aufgenommen, was wieder einmal dafür spricht, was für eine tolle und anpassungsfähige Gruppe man ist, die immer offen für Neues oder Anderes ist. Nur kurze Zeit später trat man erneut gemeinsam den Weg zurück zum Tripsdrill an, für den man auch heute wieder einen Tagespass hatte. Noch einmal machten die Mädels den park unsicher und ließen die Zeit mit einer Fahrt nach der anderen verstreichen. Am Nachmittag wartete ein Reisebus auf die Gruppe, der alle zurück ins Rohrbachtal brachte, wo man im Vereinsheim noch das WM Finale und den Titelgewinn Frankreichs sah. 

Anschließend waren auch schon wieder zwei - zwar recht anstrengende - aber auch sehr schöne gemeinsame Tage vorbei, wobei wie immer gesagt werden kann, dass man einfach eine tolle Gruppe ist und auch die zehn Mädels, die erst neu dazu gekommen sind, oder eigentlich gar nicht zu den Mannschaften gehören, klasse integriert wurden!

Weitere Berichte