|   |   |  "Ewige" Siegesserie reißt im Titelrennen

C-Juniorinnen

"Ewige" Siegesserie reißt im Titelrennen

Unsere Mädels: Motiviert und kampfbereit, wie schon die ganze Saison über
Unsere Mädels: Motiviert und kampfbereit, wie schon die ganze Saison über
Ein Spiel auf hohem Niveau, bei dem letztlich der Gegner das bessere Ende hatte.
Ein Spiel auf hohem Niveau, bei dem letztlich der Gegner das bessere Ende hatte.

An  diesem Samstag bestand für unsere C-Juniorinnen die erste Chance zur Meisterschaft im Auswärtsduell gegen den Tabellennachbarn SpVgg Rommelshausen2. Man nahm sich außerdem vor, für die verletzte Lola ein gutes Spiel zu machen und startete guter Laune in die Partie. 

Sofort war zu sehen, dass beide Teams heiß auf die Tabellenspitze waren, zudem es für Rommelshausen - im Gegensatz zu unseren Mädels, die noch zwei Ligaspiele vor sich haben - das letzte Saisonspiel war. Beide Teams legten also los wie die Feuerwehr und nach einigen gefährlichen Situationen, gelang Eva in der 10. Minute die 1:0-Führung. Diesen Stand hielt man ziemlich lange, spielte sich schön heraus und stand hinten sicher. Nur eine Minute vor der Pause, gab es eine etwas unstimmige Situation in der Verteidigung, die die Gegnerinnen zum eiskalten Ausgleich nutzten. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff gab es drei riesige Torchancen auf Seiten des Juniorteams, wovon allerdings keine genutzt werden konnte. Rommelshausen zog in dieser Hinsicht das bessere Ende und nach nur fünf Minuten drehten sie den Stand auf 2:1. Durch die schwülen Temperaturen schwanden die Kräfte allmählich, doch trotzdem gelang es Rommelshausen - aus Sicht des Juniorteams unglücklich auf 1:3 zu erhöhen. Jetzt nahmen unsere Mädels noch einmal alle Kräfte zusammen und nur kurze Zeit später war Melissa mit einem schönen Treffer erfolgreich und brachte damit noch einmal Spannung in die Partie. Doch die Gastgeberinnen spielten ihre letzten Minuten sehr klug aus und ihre starke Torspielerin verhinderte souverän einen Ausgleich.

Damit ist zwar nicht nur die, seit Oktober anhaltende Siegesserie unserer Mädels gerissen, sondern auch wieder enorme Spannung im Kampf um den Titel. Gelingt es unserem Team aus den letzten beiden Spielen gegen Welzheim/Alfdorf (auswärts) und Rietenau (zuhause) mindestens vier Punkte zu holen, wäre die Meisterschaft dennoch perfekt!

Es spielten: Pauline Geyer, Fatou Stoppel, Annika Maurer, Selina Hofer, Melissa Maier, Eva Hübner, Jana Vujanović, Jule Jung, Heidi Stoppel, Katharina Bechthold, Franziska Schick

Weitere Berichte