|   |   |  Gelungene Tests in Horrheim und gegen Michelfeld

C-Juniorinnen

Gelungene Tests in Horrheim und gegen Michelfeld

Vor allem die Juniorteam-Defensive um Heidi machte in Horrheim ein starkes Spiel
Vor allem die Juniorteam-Defensive um Heidi machte in Horrheim ein starkes Spiel
Training vor Ostern bei ca 0 Grad, gegen Michfeld gabs Sonne satt
Training vor Ostern bei ca 0 Grad, gegen Michfeld gabs Sonne satt

0:1 und 3:6 hört sich eigentlich nicht so richtig gelungen an. Wenn man allerdings weiß, dass es sich bei den Gegnerinnen jeweils um gemischte Teams aus B und C handelte, bei Horrheim zudem einige Verbandsstaffel-Mädels dabei waren und bei Michelfeld sogar Frauen-Landesliga-Spielerinnen, dann weiß man um die Stärke der ausgewählten Gegner.

Am Gründonnerstag war man beim SV Horrheim zu Gast. Im Schnitt war man gut ein Jahr jünger aufgestellt - auch das Juniorteam war gemixt aus Mädels der Jahrgänge 2002 und 2003, also der "B 2018/19", dazu waren mit Lara (01) sowie Anne und Kim (04) noch ein paar "Gäste" dabei. Eine starke Defensive vor Torspielerin Franzi machte es den Gastgebern schwer, obwohl das Abwehrzentrum Pauline und Kim null eingespielt war. Das Spiel war vor allem durch viel Ballbesitz im Mittelfeld geprägt, Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht allzu viele. Eine Unachtsamkeit kurz nach der Halbzeitpause brachte das einzige Tor des Abends. Vor allem aber waren das 11 gegen 11 aufs "große Feld" und ein Spiel gegen einen favorisierten Gegner wichtig.

Den vorletzten Tag der Osterferien nutzte man dann für einen weiteren Test gegen Michelfeld. Die C-Mädels waren dieses Mal "nur" durch drei B-Spielerinnen verstärkt, während bei den Gästen gleich 5 aufliefen und man durchschnittlich fast 2 Jahre jünger war. In der ersten Hälfte bekam man vor allem auf die schnellen Außen der Gäste keinen Zugriff, da war dann doch der körperliche Unterschied zu heftig und es stand 0:5. Nach einigen Umstellungen lief es aber plötzlich, die Juniorteam-Mädels bewiesen Moral und einen konditionell hervorragend Zustand (trotz mehr als 20 Grad) und kamen bis auf 3:5 heran. Ein Sonntagsschuss senkte sich zwar noch zum 3:6 ins Tor, machte aber dann nichts mehr aus.

Letztendlich konnte man mit beiden Partien mehr als zufrieden sein - die Rückrunde kann jetzt auf jeden Fall richtig losgehen.

Weitere Berichte