|   |   |  Wichtige 3 Punkte gegen Welzheim/Alfdorf

C-Juniorinnen

Wichtige 3 Punkte gegen Welzheim/Alfdorf

Erneut Spitzenreiter!
Erneut Spitzenreiter!

An diesem Mittwoch fuhren unsere C-Juniorinnen zu ihrem Nachholspiel bei der SGM Welzheim/Alfdorf. Trotz einiger verletzter und angeschlagener Spielerinnen hatte man ein klasse Team zur Verfügung und wollte die knappe Niederlage vom Wochenende natürlich vergessen machen, um am Samstag gegen Rietenau mit dem letzten Matchball hoffentlich den Meistertitel ins Rohrbachtal holen zu können. Auf einem ziemlich unebenen Rasen wurde die Partie angepfiffen und obwohl sie von Beginn an hauptsächlich in der gegnerischen Hälfte stattfand, scheiterten unsere Mädels immer im letzten Moment an den Torabschlüssen, was nicht nur daran lag, dass die Absprache heute nicht einwandfrei funktionierte, sondern die Platzbedingungen sehr gewöhnungsbedürftig waren. Trotzdem liefen häufig gefährliche Angriffe auf das gegnerische Tor und in der 17. Minute konnte sich Jana auf rechts durchsetzen und zum 1:0 einnetzen. Weiterhin rollten die Angriffe auf das Alfdorfer Tor, doch entweder war deren starke Torspielerin dazwischen, oder die Abschlüsse waren zu harmlos. In der 29. Minute gab es eine ähnliche Situation, wie vor dem ersten Tor und Jana erhöhte auf 2:0. Da man hinten nichts anbrennen ließ und viel stürmte, war es nicht ganz so schlimm, dass das Kombinationsspiel heute nicht richtig funktionieren wollte und mit einer 2:0-Führung ging das Juniorteam in die Pause. Auch danach ließ die Defensive unserer Mannschaft kaum etwas zu, doch erst 13 Minuten nach Wiederanpfiff gelang ein wirklich erfolgreicher Angriff über Eva, die eine Gegnerin stehen ließ und ihre Hereingabe perfekt auf Larissa brachte, die verletzungsbedingt zwar erst ihr zweites Saisonspiel bestritt, aber trotz einer so langen Pause zeigte, dass sie noch immer knipsen konnte und zum 3:0 traf. Einige Gute Chancen gab es noch,  doch letztlich blieb es beim verdienten 3:0. 

Mit diesem Sieg haben sich unsere Mädels mindestens ein Entscheidungsspiel gegen Rommelshausen gesichert. Ein Sieg oder sogar ein Unentschieden am Samstag gegen Rietenau würde aber den ersten C-Juniorinnen-Meistertitel in der Vereinsgeschichte bedeuten, der nach einer so erstklassigen Saison mehr als verdient wäre! 

Es spielten: Pauline Geyer, Fatou Stoppel, Melissa Maier, Larissa Hofer, Eva Hübner, Jana Vujanović, Jule Jung, Tina Hübl, Emily Lischka, Katharina Bechthold, Franziska Schick 

 

Weitere Berichte