|   |   |  Wir rocken auch international - Turniersieg in Spanien

C-Juniorinnen

Wir rocken auch international - Turniersieg in Spanien

Klasse Stimmung nach einem eiskalten Elfmeter-Sieg im Fianle
Klasse Stimmung nach einem eiskalten Elfmeter-Sieg im Fianle
Ladies and Gentlemen, the winner of the 34. Internationl Whitsuntide Tournament: Juniorteam S&O!!!
Ladies and Gentlemen, the winner of the 34. Internationl Whitsuntide Tournament: Juniorteam S&O!!!

Zusammen mit den C-Jungs und den B-Mädels ging es für die C-Juniorinnen des Juniorteams Sulzbach & Oppenweiler am 2. Juni endlich los zum internationalen Pfingstturnier in Spanien. Nach einer 17-stündigen Busfahrt kam die 60-köpfige Gruppe aus Jungs, Mädels, Betreuern, Eltern und Freunden im Hotel in Calella an, wo sie die nächsten acht Tage verbringen sollte. Nachdem man das verlängerte Pfingstwochenende für Freizeit am Strand und Pool, sowie eine Tour durch Barcelona genutzt hatte, begann am Dienstag der sportliche Teil. Schon morgens stieg die große Eröffnungsfeier in Pineda de Mar, bei der die Teams aller Altersklassen und Nationen ins Stadion einliefen. Nachmittags feuerten die Mädels die Jungs bei ihrem Spiel an, am Abend standen beide weiblichen Teams selbst auf dem Platz bei der PBB La Roca, dem Nachwuchs des spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona. Nach zwei spannenden Spielen erzielten sowohl die C-, als auch die B-Mädels ein 3:3. Am nächsten Morgen waren die C-Juniorinnen erst gegen Nachmittag an der Reihe. Diesmal hieß der Gegner ESV München und erst nach einer sehr durchwachsenen Leistung konnte man einen 4:1-Sieg einfahren.

Der Spieltag in der prallen Sonne war für einige aber offenbar etwas zu lang gewesen und somit stand schon am Abend fest, dass man, aufgrund von Verletzungen und Sonnenstichen wohl mit einigen Ausfällen für das letzte Gruppenspiel am nächsten Tag rechnen musste. Dieses fand im großen Stadion in Pineda statt – der Gegner hieß SF Dornstadt und die Rohrbachtalerinnen trennte nur noch ein Punkt vom Halbfinale. Obwohl sie kämpften war die Chancenverwertung schlecht, man musst ein Gegentor und schließlich eine knappe Niederlage hinnehmen. Weil auch die beiden anderen Teams verloren hatten, schien der Traum vom Halbfinale zunächst geplatzt. Doch schon am selben Abend musste der spanische Gruppensieger der C-Mädels ihr Halbfinalspiel absagen, sodass die Grün-Gelben überraschend nachrücken durften. Somit stand man am nächsten Morgen dem bisher ungeschlagenen SC Regensburg gegenüber. Die vielen Ausfälle ließen sich die Juniorteam-Mädels gar nicht erst anmerken und dank einer weltklasse Torspielerin hielten sie ein 0:0, sodass es direkt ins Elfmeterschießen ging. Auch hier ließ man sich nicht unterkriegen und nachdem JEDER Schuss souverän verwandelt worden war, konnte man doch noch den Einzug ins Finale bejubeln. Dieses stieg schon zwei Stunden später gegen den FC Teutonia München. Unter fantastischem Anfeuern der Zuschauer lieferten die Teams ein faires Spiel ab, das allerdings ebenfalls mit 0:0 direkt ins Strafstoßschießen ging. Die Schwaben bewiesen noch einmal, dass sie Nerven wie Drahtseile hatten und nachdem erneut jede Schützin verwandelt hatte und Franzi ihr Tor wie eine Mauer zustellte, kannte der Jubel über den ersten internationalen Turniersieg kaum seine Grenzen. Der letzte Abend ließ noch einmal alle teilnehmenden Teams zur Siegerehrung im Stadion zusammenkommen und zum Schluss gab es ein gigantisches Feuerwerk. Direkt im Anschluss ließen die Juniorteam-Kicker die tolle gemeinsame Zeit bei Sieger-Cocktails in der Bora-Bora-Bar ausklingen. Am nächsten Tag brachte der Bus alle Teilnehmer zurück in Richtung Oppenweiler und alle konnten sich sicher sein, dass diese wunderschönen und erfolgreichen Tage nicht so schnell in Vergessenheit geraten werden!


Zum Turniersieg beigetragen haben: Pauline Geyer, Annika Maurer, Selina Hofer, Melissa Maier, Eva Hübner, Jana Vujanovic, Heidi Stoppel, Landis Streicher, Emily Lischka, Katha Bechthold, Franzi Schick, Tina Hübl, Larissa Hofer,Ela Deriu, Svea Endress, das Trainerteam Manu und Lola und natürlich die C-Jungs und B-Mädels und alle, die uns so klasse unterstützt haben, DANKESCHÖN!!!

Weitere Berichte