|   |   |  Super Ansätze beim ersten Punktspiel

D-Juniorinnen

Super Ansätze beim ersten Punktspiel

Wenige Minuten vor Anpfiff ihres ersten Spiels: Unsere D-Mädels
Wenige Minuten vor Anpfiff ihres ersten Spiels: Unsere D-Mädels
Machten ein prima Spiel und haben sich schon jetzt als Führungsspielerinnen entwickelt: Eléni und Mira
Machten ein prima Spiel und haben sich schon jetzt als Führungsspielerinnen entwickelt: Eléni und Mira
Fiona bewies ihre ganze bisherige Fußballerfahrung und ihre ganze Lufthoheit :-)
Fiona bewies ihre ganze bisherige Fußballerfahrung und ihre ganze Lufthoheit :-)
Ließ oft auch ihre deutlich größeren Gegnerinnen stehen: Maike
Ließ oft auch ihre deutlich größeren Gegnerinnen stehen: Maike

Da man erst zur Winterpause eine D-Mädchen-Mannschaft zum offiziellen Spielbetrieb gemeldet hatte, durften unsere "Kleinsten" an diesem Samstag zu ihrem allerersten Punktspiel antreten. Gast und Gegner im Rohrbachtal waren die D-Juniorinnen der SGM Welzheim/Alfdorf, die bereits zu Saisonbeginn in die Punktspielrunde gestartet waren und so schon einen kleinen Vorsprung an Erfahrung mitbrachten.

Von Beginn an starteten die Gelben gut ins Spiel und ließen sich nicht unterkriegen. Torspielerin Nesrin und Abwehrchefin Mira strahlten eine gewisse Sicherheit aus und auch Fiona, die als einzige schon seit einer ganzen Weile am Ball ist, zeigte, was sie drauf hatte. Leider konnte man dennoch zwei unglückliche und, vom Gegner schön erzwungene Gegentreffer nicht verhindern. Vor der Pause hatten vor allem Eléni und Dilara einige klasse Chancen zum Anschluss zu verzeichnen, die aber - oft nur in letzter Sekunde - nicht genutzt werden konnten. Kurz vor der Pause wurde auch Neuzugang Aaliyah ins Rennen geschickt, ließ sich aber überhaupt nicht anmerken, dass sie erst ganz frisch zu Mannschaft gestoßen ist und so blieb es beim 0:2 zur Halbzeitpause. In dieser motivierten sich die Mädels auch klasse gegenseitig, was zeigt, dass sie nach so kurzer Zeit schon zu einem richtigen Team zusammengewachsen sind! Sehr lange hielten die Mädels mehr als wacker dagegen, das Mittelfeld um Miri und Maike bis sich in die Zweikämpfe und für das erste Spiel sah es bereits super aus. Doch gegen Ende der zweiten Hälfte schwanden allmählich die Kräfte und nachdem einige Spielerinnen etwas angeschlagen waren, musste man innerhalb von 3 Minuten, drei sehr unglückliche Gegentreffer hinnehmen.

Mit 0:5 hörte sich der Endstand allerdings viel zu hoch an und es muss lobend angemerkt werden, dass die Mädels auf dem besten Weg sind, zu einer tollen und erfolgreichen Mannschaft zu werden!

Es spielten: Nesrin, Mira, Dilara, Eléni, Fiona, Miri, Maike, Aalyiah 

Weitere Berichte