Aktive  |   |   |  Sechs Punkte aus Nachbarschaftsdullen

Frauen

Sechs Punkte aus Nachbarschaftsdullen

Freude bei der Dritten über die 3 Punkte
Freude bei der Dritten über die 3 Punkte
Auch die 3 Zähler der Ersten bleiben im Rohrbachtal
Auch die 3 Zähler der Ersten bleiben im Rohrbachtal
Nacht und Nebel, aber ein Sieg für die Zweite
Nacht und Nebel, aber ein Sieg für die Zweite

Nach dem 6:0-Heimsieg der Zweiten am Donnerstag gegen Hoheneck, wartete an diesem Sonntag ein weiterer Heimspieltag auf unsere drei Damenmannschaften. Im Laufe der Woche sagte der SV Horrheim 2 allerdings das Spiel gegen unsere Zweite ab, sodass es wieder einmal nur zwei der Teams waren, die an den Start gehen durften. Die beiden Spiele waren dafür umso interessanter, da die Erste im Rems-Murr-Derby gegen die TSG Backnang gefragt war und die Dritte die SV Winnenden 2 erwartete. 

Trotz einiger Ausfälle bei unserer Ersten, waren die Mädels bereits die gesamte Trainingswoche über heiß auf das Spiel und trafen dementsprechend motiviert zur nächsten Heimpartie an. Es galt, auf jeden Fall die drei Punkte im Rohrbachtal zu behalten und möglichst auch etwas für das eigene Torverhältnis zu tun. Dieser Plan schien auch aufzugehen, denn bereits in der 6. Minute köpfte Tanja einen Eckball von Jana V. zum 1:0 in die Maschen. Von diesem Moment an entwickelte sich ein recht einseitiges Spiel, welches unsere Mädels gut im Griff hatten. Zehn Minuten und einige vergebene Chancen später konnte sich Johanna durchsetzen und zum 2:0 einnetzen. Es folgten etliche weitere Möglichkeiten, den Spielstand auszubauen, doch entweder scheiterte man knapp an der starken Keeperin der TSG oder machte sich das Leben im letzten Moment selbst zu schwer. Erst drei Minuten vor dem Pausenpfiff war es Ili, die den Ball auf Nina ablegte, welche das 3:0 markierte. Mit dieser, dem Spielverlauf entsprechend zu niederigen Führung, ging es in die Halbzeitpause. Es gab nicht viel auszusetzen, bis auf die Tatsache, dass die Chancenverwertung sich deutlich steigern musste. Dieser Vorsatz blieb allerdings zunächst ein Vorsatz und die Grünen vergaben eine Chance nach der anderen. Es wurde durchgewechselt und abgesehen von ein paar unaufmerksamen Minuten  sahen die Zuschauer am Seitenrand ein gutes Spiel unserer Mädels, die sich allerdings auch weiterhin nicht belohnten. In der Defensive stand man optimal und ließ nichts anbrennen. Erst in der 78. Minute spielte Jana V. einen öffnenden Pass auf Ili, welche an ihrer Gegnerin vorbeizog und das heißersehnte 4:0 erzielte. Keine Minute später fasste sich die Backnanger Kapitänin ein Herz und zog nach dem Anstoß direkt ab, woraufhin sich das Geschoss zum Anschlusstreffer unter die Latte senkte. Das wollte man nicht auf sich sitzen lassen und zündete noch einmal den Angriffsturbo. In der letzten Spielminute war Ili wieder auf Links unterwegs und legte den Ball wunderbar auf Jana V. ab, welche den Endstand von 5:1 besiegelte. Die Mädels zeigten zum wiederholten Mal ein gutes Spiel, bleiben weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze, müssen allerdings in Sachen effektivität noch mindestens eine Schippe zuelegen! Nach dem kommenden ligafreien Wochenende fährt man übernächsten Sonntag um 11 Uhr zum TV Oeffingen. 

Es spielten: Blenda, Fatou, Ekka, Steffi, Jana V., Tanja, Franzi F., Isa, Annika (C), Johanna, Jule F., Nina, Heidi, Ili


Auch auf unsere Dritte wartete mit dem Spiel gegen Winnenden mehr oder weniger ein Nachbarschaftsduell, welches stets heiß umkämpft ist. Los ging es voller Vorfreude auf die Begegnung und der erste Torjubel ließ auch nicht lange auf sich warten, denn bereits in der 9. Minute ließ Lola die gegnerische Keeperin zum ersten Mal hinter sich greifen. Winnenden ließ sich allerdings nicht einschüchtern und glich nur sechs Minuten später durch ihre starke Stürmerin aus. Beide teams lieferten sich ein gutes und interessantes Spiel, wobei unsere Mädels mehr Spielanteile und die deutlich besseren Torchancen zu verzeichnen hatten. Eine davon nutzte Emma in der 26. Minute und brachte die Rohrbachtalerinnen erneut in Führung. Man baute das Spiel ein ums andere Mal schön auf, holte sich verlorene Bälle zurück und kombinierte sich immer wieder schön durch. Kurz vor der Pause gelang Lola innerhalb von nur zwei Minuten ein schöner Doppelpack durch zwei satte Schüsse, sodass es mit einer 4:1-Führung in die Pause ging. Auch die eingewechselten Mädels fanden gut ins Spiel und man entwickelte sich zur dominierenden Mannschaft, was nicht zuletzt der physischen Fitness geschuldet war. In der 55. Minute erfüllte sich Lauras Vorsatz, noch mindestens einen Treffer zu erzielen und sie netzte nach schönem Kombinationsspiel im Mittelfeld zum 5:1 ein. Winnenden gelang ein weiterer Anschlusstreffer und wenige Minuten später verhinderte Torspielerin Franzi S. ein weiteres Gegentor mit einer Glanzparade. Auch die Abwehrreihe um Kapitänin Nadja stand bombensicher, ließ kaum etwas zu und warf sich in die Zweikämpfe. In der 72. Minute war es noch einmal Laura, die einen Treffer erzielte, der sich vor lauter Spektakularität kaum beschreiben lässt. Fünf Minuten später belohnte auch Emma noch einmal ihren Kampfgeist und erhöhte auf 7:2. Dies war gleichzeitig auch der Endstand und die Mädels können sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Auch die Kreisliga Stuttgart-Rems/Murr pausiert nächste Woche und für die Dritte geht es erst übernächsten Sonntag auswärts beim 1. FC Lauchhau-Lauchäcker weiter (11 Uhr). 

Es spielten: Franzi S., Nadja (C), Jule J., Larissa, Lola, Katha, Jany, Laura, Aleyna, Melissa, Emma, Anne, Josi, Lilli, Luisa 


Die Zweite kam trotz der Spielabsage am Wochende zu ihrem Einsatz, nämlich mit dem abendlichen Nachholspiel gegen den KSV Hoheneck am Donnerstag. Man empfing die Gegnerinnen bei Flutlicht und dichtem Nebel auf dem heimischen Kunstrasen und konnte einen 6:0-Sieg einfahren. Die Tore erzielten Emma (3., 76.), Laura (26.), Fatou (75.) und Katha (79.). Hinzu kam ein Eigentor der Gegnerinnen. Das nächste Punktspiel unserer Zweiten steigt übernächsten Sonntag um 10 Uhr beim FSV Oßweil. 

Es spielten: Franzi F., Fatou, Nadja (C), Larissa, Lola, Katha, Jany, Laura, Aleyna, Emma, Anne, Lilli, Luisa 



Weitere Berichte