|   |   |  Ein Punkt in Esslingen

B-Juniorinnen

Ein Punkt in Esslingen

Am Samstag waren unsere B-Mädels zu Gast beim FC Esslingen. Bereits vor dem Spiel gab es ein kleines Durcheinander, da auf dem Sportgelände der Gastgeber ein Sportevent stattfand, welches die Park- und Kabinensituationen erheblich erschwerte. Nach einem etwas verkürzten, aber intensiven Aufwärmen, wurde die Partie angepfiffen und es war keine Minute vergangen, als Kinga sich durchsetzte und mit einem eiskalten Schuss die 1:0-Führung für das Juniorteam erzielte. 

Dieser Treffer steigerte natürlich das Selbstbewusstsein und die Mädels spielten konzentriert weiter. Doch besonders das sehr große Spielfeld im Esslinger Stadion war ein ums andere Mal ungewohnt und so glichen die Gegner nach einem ihrer berüchtigten Bälle in die Spitze aus. In der 12. Minute holten unsere Mädels einen Eckball heraus. Die Hereingabe von Nathalie passte perfekt auf Lia, die den Kopf hinhielt und zum 2:1 einnickte. Die restlichen 30 Minuten der ersten Hälfte blieben torlos und in der Halbzeitpause legten die Coaches ihrem Team zwar einige spielerische Verbesserungen ans Herz, lobten allerdings den Einsatz und den Willen jeder einzelnen Spielerin. 

Die zweite Halbzeit begann noch zerfahrener als die erste geendet hatte und Esslingen gelang bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff der erneute Ausgleich. Mit der Zeit häuften sich die langen Bälle und Befreiungsschläge beider Mannschaften und es kam nur selten ein schöner Spielfluss zustande. In der 69. Minute nutzte Esslingen eine Unachtsamkeit in der Defensivarbeit des Juniorteams, um den Stand auf 2:3 zu drehen. Obwohl es kein besonders schönes Spiel war, gab nun noch einmal jede Einzelne Vollgas. Man versuchte unermüdlich, vor den gegnerischen Kasten zu kommen und warf sich mit voller Kraft in jeden Zweikampf. In der 75. Minute erkämpfte man sich erneut einen Eckball. Erneut Nathalie auf Lia, die die Kugel diesmal nicht mit dem Kopf, dafür aber mit dem Fuß an Freund und Feind vorbei ins Netz drosch. 

Der Jubel über das 3:3 war groß, doch die (mittlerweile) Türkisenen hatten noch nicht genug. Man lief weiter vorne an, doch weder den Gegnern, noch den Rohrbachtalerinnen gelang ein weiterer Treffer, sodass man sich mit einem 3:3 und jeweils einem Punkt trennte. 

Unsere Mädels stehen nun mit 5 Punkten und 10:6 Toren weiterhin ungeschlagen auf Platz 2 und erhoffen sich den nächsten Dreier im Heimspiel gegen die Biegelkicker Erdmannhausen am Samstag um 16:00 Uhr. 

Es spielten: Kim Säuberlich, Anna Kraus, Jule Rebell, Mia Vetter, Dora Dallas, Kinga Schmitt, Lia Pilić, Elisa Mencarelli, Laura Diehl, Dilara Durna, Nathalie Juschin, Louise Klenk, Emilia Kling, Lilli Übele 

Weitere Berichte