|   |   |  Heißersehnter Sieg gegen Leingarten

B-Juniorinnen

Heißersehnter Sieg gegen Leingarten

Diesen Samstag waren unsere B-Mädels am letzten offiziellen Spieltag der Verbandsstaffel Nord zu Gast beim SV Leingarten. Man hatte endlich wieder alle Mädels an Board und war hochmotiviert, nach den guten Leistungen und unnötigen Punktverlusten der letzten Wochen, endlich wieder drei Punkte zu holen! 

Die Mädels begannen spielfreudig und es gelangen schnell einige schöne Pässe in die Tiefe. So kam in der 8. Minute ein wunderbarer Ball von Svenja auf Kinga, welche das Tempo anzog und zur 1:0-Führung knipste. In der 26. Minute gelang eine schöne Kombination im Mittelfeld, woraufhin es erneut Kinga war, die vor dem Tor auftauchte und zum 2:0 netzte. Nur zwei Minuten später musste man einen Gegentreffer nach einem Eckball hinnehmen. Doch die Köpfe wurden nicht hängen gelassen und die Mädels kämpften weiter. Nach vorne wurde man mit der Zeit etwas einfallslos und vertändelte den Ball immer wieder. Doch Torspielerin Kim und die Defensivreihen davor warfen sich in jeden Ball und retteten die knappe Führung bis in die Halbzeitpause. Für den zweiten Durchgang lautete die Devise, nach vorne wieder konzentrierter zu arbeiten und die starke Offensive der Gegnerinnen weiterhin gut im Griff zu behalten. Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff bekam Leingarten einen Freistoß zugesprochen, welchen sie zum Ausgleich verwerteten. Nun stieg die Spannung allmählich und beide Teams wollten unbedingt den nächsten Treffer erzielen. Noch ein paar Minuten dauerte es, bis unsere Mädels langsam wieder die Platzherrschaft übernahmen, gegnerische Angriffe früh abfingen und sich immer wieder nach vorne kämpften. Doch auch Leingarten gab nicht auf und deren schnelle Angreiferinnen, stellten unsere Defensive ein ums andere Mal auf die Probe. Beispielsweise spitzelte Fine ihrer Gegnerin im letzten Moment mit einer sauberen Monstergrätsche den Ball vom Fuß und Laura entschied fast jeden Zweikampf für sich. In der 74. Minute ergatterten unsere Mädels einen gut positionierten Freistoß vor dem gegnerischen Sechzehner. Nathalie trat zum Schuss an und versenkte den Ball prompt im rechten Torwinkel. Nun galt es, die Führung über die Zeit zu bringen. Eine kurze Schrecksekunde fuhr durch unser Team, als Leingarten im letzten Moment einen Lattenkracher zu verzeichnen hatte, doch letztendlich konnte man nach dem Abpfiff befreit über den ersten Sieg seit einer ganzen Weile jubeln. 

Es spielten: Kim, Jule, Anna N., Fine, Mia, Kinga, Lia, Elisa, Laura, Dilara, Louise, Katha, Emilia, Svenja, Nathalie

Weitere Berichte