Aktive  |   |   |  4:2 gegen Murrhardt II

Erste Mannschaft

4:2 gegen Murrhardt II

Das Heimspiel gegen Murrhardts Zweite lässt sich am treffendsten mit einem gelungenen Abend auf dem Cannstatter Volksfest beschreiben: Es wird angestoßen, es geht nach links und rechts, nach vorne und zurück, Gefühle fahren Achterbahn, man schenkt sich gegenseitig ein, gegen später muss die Bank herhalten und am Ende sind alle bedient: Oppenweiler mit drei Punkten, Murrhardt II mit einer Niederlage.

Die Gastgebere aus dem Rohrbachtal starteten als der aktivere Part ins Spiel und suchten ohne große Umschweife den Weg in die Spitze. Das gelang über die gesamte Spielzeit hinweg mit flachen Bällen besser als mit Flugbällen. Nach Ende der Anfangsphase häuften sich dann aber die Unachtsamkeiten im Mittelfeld. Nach eben so einem Ballverlust und zu zaghaften Nachsetzen in der 21. Minute machte Murrhardt das 0:1. Möglicherweise machte der SGOS auch der in den ersten 30 Minuten sehr eng gehaltene Spielraum zu schaffen. Ein ruhender Ball in Form eines Elfmeters sollte Abhilfe schaffen: Manuel Perri verwandelte sicher und die Gäste begannen, weniger konsequent aufzurücken und Lücken zu schließen. In der 38. Minute sorgte Fabrice Liepold nach schnellen Umschaltspiel und einem Dribbling um den gegnerischen Torwart für die SGOS-Führung. Lange sollte diese aber nicht Bestand haben: Nur zwei Minuten später glich Murrhardt aus. Vorangegangen war ein in Richtung Elfmeter abgelenkter Eckball, der besser hätte geklärt werden sollen.

Die Gäste aus Murrhardt ließen in der zweiten Hälfte konditionell nach, das wusste Oppenweiler gut zu nutzen. In der 49. Minute nutzte Felix Kübler, der über die linke Außenbahn in Richtung Strafraum zog das fragwürdige Stellungsspiel des gegnerischen Keepers aus und schob den Ball frech zum 3:2 ins kurze Eck. Die Entscheidung brachte schließlich ein Elfmeter in der 55. Minute. Nachdem Fabrice Liepold im Strafraum zu Fall gebracht wurde setzte Manuel Perri den fälligen Strafstoß souverän in die rechte obere Ecke. Ein kurzes Aufbäumen der Murrhardter folgte, doch deren offensiven Annäherungsversuchen wusste Paul Schmiedel mit seinen Fäusten zu begegnen.

Dank der drei Punkte bleibt Oppenweiler auf dem dritten Rang der Tabelle, punktgleich mit dem SC Fornsbach und zwei Punkte hinter dem Tabellenführer aus Unterrot. Kommenden Sonntag fährt unsere Erste zu Unterweissach II. Anstoß ist bereits um 13 Uhr.

Weitere Berichte