Aktive  |   |   |  Dritter Sieg - 2:1 in Fichtenberg

Erste Mannschaft

Dritter Sieg - 2:1 in Fichtenberg

Nicht nur auf der Fahrt zum Spielort ging es auf und ab und hin und her. Nach 90 nervenaufreibenden Spielminuten mit vielen Unterbrechungen setzt sich die SGOS aber mit 2:1 durch.

Die A-Klassen-Absteiger und Gastgeber aus Fichtenberg zeigten zu Beginn der Partie wenig Interesse an einer aktiven Spielgestaltung. Vielmehr durfte Oppenweiler sich bis an die Mittellinie heranspielen, um sich dann aber mit konsequenter Zweikampfführung und Kontergefahr konfrontiert zu sehen. Das stellte Oppenweiler zumindest in der Anfangsphase aber nur vor kleinere Probleme, immer wieder tauchte unsere Mannschaft vor dem gegnerischen Strafraum auf und erzwang dort vielversprechende Standards. Einen davon zirkelte Manuel Perri schön über die gegnerische Mauer und vorbei am Keeper ins Tor. Gegen Mitte der ersten Halbzeit schlichen sich dann Leichtsinnsfehler und Nachlässigkeiten ein. Torwart Paul Schmiedel verhinderte in der 28. Minute mit der Parade eines scharf getretenen Schusses Schlimmeres. Leider weckte dieser Versuch unser Team nicht auf, sodass Fichtenberg immer wieder gefährlich im Strafraum auftauchte, jedoch in der ersten Hälfte ohne Torerfolg.

In der zweiten Halbzeit attackierten die Gastgeber früher. Das spielte der SGOS etwas in die Karten, zumal sich so Räume für schnelle Vorstöße über die Außenbahnen ergaben. Zwei auf diese Weise schnell herausgespielte Chancen blieben aber ungenutzt. Die Fouls häuften sich, zuverlässig begleitet von qualifizierten Kommentaren beider Fanlager. Ein wirklicher Spielfluss wollte nicht aufkommen. In der 72. Minute ließ sich unser Team erst im Mittelfeld überrumpeln, in der Abwehr überraschen um dann den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Die SGOS reagierte darauf aber mit Stehauf-Qualität: Der eingewechselte Luca Krämer leitete in der Nähe des Mittelkreises einen Doppelpass ein, setzte sich im Laufduell Richtung Strafraum durch und schlenzte den Ball zum erlösenden 2:1 ins Tor.

Unsere Erste behauptet sich damit auf Rang 2, punktgleich mit Fornsbach. Kommenden Donnerstag begrüßt unsere Mannschaft den TSV Bad Rietenau im Rohrbachtal. Anstoß ist um 19:30. Das nächste Sonntagsspiel ist am 15.09. beim Tabellenführer. Anstoß dann ist um 15 Uhr.

In der Reserve glänzte Nico Müller als Torschütze. Augenzeugen (er selbst) berichten, er habe den Ball direkt nach einem Anstoß im gegnerischen Tor versenkt. Kaum vorstellbar, normalerweise führen solche Verzweiflungsschüsse zu Einwürfen oder verhungern in der Nähe des Strafraums. Aber NM12 hat im süßen Alter von acht Jahren schon die örtliche F-Jugend zum Titel geschossen. Wie? Indem er einfach höher geschossen hat als der gegnerische Towart groß war. Weitere Details zum Spiel gegen Fichtenbergs Reserve? Weniger wichtig. Endstand 4:4.

Weitere Berichte