Aktive  |   |   |  Knapper 4:2 Sieg gegen die zweite Mannschaft von Unterweissach

Erste Mannschaft

Knapper 4:2 Sieg gegen die zweite Mannschaft von Unterweissach

Der SGOS fehlen nur noch drei Punkte zur Meisterschaft.

Die SGOS steht kurz vor der Meisterschaft in der Kreisliga B2 nach dem man bisher eine perfekte Rückrunde absolviert hat. Allerdings stand der Mannschaft mit dem SV Unterweissach II nochmal ein starker Gegner im Rohrbachtal gegenüber. Die Unterweissacher reisten mit einem 11:0 Sieg gegen Kirchenkirnberg und Siegen gegen die Topteams aus der Liga an.

Die Partie begann dann auch noch denkbar schlecht für die SGOS, da Benedikt Csauth, das Herz der Oppwenweilerer Abwehr nach sechs Minuten verletzt ausgewechselt werden musste. Davon lies sich die Mannschaft aber nicht unterkriegen und spielte mutig nach vorne. In der 12. Minute hatte Stephen Perri die erste große Chance zur Führung, doch sein Schuss traf leider nur die Latte. Luca Krämer machte es in der Folge besser. Nach einem Pass von Jonas Wieland konnte er im Eins-gegen-Eins mit dem Torwart das 1:0 für die SGOS erzielen. Die Unterweissacher wurden aber ebenfalls gefährlicher und konnten nach einem wilden Durcheinander in der Abwehr der Gastgeber in der 39. Minute das 1:1 erzielen. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Hälfte begann schlecht für die SGOS. Mit den Gedanken noch in der Kabine musste die SGOS das 1:2 in der 50. Minute hinnehmen. Ein herber Rückschlag für die geplant frühe Meisterschaft. Die SGOS bewies aber Moral und rannte gegen den Rückstand an. In der 72. Minute schlug Marvin Jung den Ball lang in den Strafraum, wo Lukas Rosenke den Ball nach einem Abpraller per Direktabnahme verwandelte und so auf 2:2 stellte. Nur zwei Minuten später legte Luca Krämer nach, der nach einem wilden Getümmel im Strafraum der Gäste goldrichtig stand und sein zweites Tor erzielen konnte. Die 3:2 Führung für die SGOS. Für Luca Krämer war dies das 22. Tor diese Saison, welches ihn auf den geteilten ersten Platz in der Torjägerliste schiebt. Von so vielen Toren träumt auch Lukas Rosenke, der allerdings in der 77. Minute durch Max Vogt ersetzt wurde. Dieser fand schnell in die Partie und bediente nur drei Minuten nach seiner Einwechslung Stephen Perri traumhaft per Flanke. Stephen Perri vollendete diese ebenso ansehnlich per Flugkopfball zum 4:2 Endstand.

Die SGOS zeigte nach dem zwischenzeitlichen Rückstand und einer schwachen Phase große Moral und drehte die Partie mit einem starken Schlussspurt. Damit fehlt der SGOS nur noch ein Sieg zur Meisterschaft. Dieser Sieg soll am Sonntag in Spiegelberg eingefahren werden. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf viele Zuschauer, hoffen auf drei Punkte und eine schöne Meisterschaftsfeier mit euch!

Es spielten für die SGOS: Hettich – Widmann, Csauth (6. Jung (68. N. Müller)), Hassler, Rehm – F. Kübler, J. Wieland, Rosenke (77. M. Vogt), M. Perri – L. Krämer, S. Perri (85. Rössler)


Die Reserve erzielte ebenfalls einen wichtigen Sieg im Rennen um die Meisterschaft. Mit dem 5:1 gegen den direkten Konkurrenten aus Unterweissach und einem möglichen Sieg gegen Spiegelberg könnte die Reserve nur noch über das Torverhältnis von der Meisterschaft abgebracht werden, wenn die Reserve aus Unterweissach ihre letzten drei Spiele gewinnt. Für die Reserve trafen am Sonntag Nico Müller (16.), Felix Welte (40. und 87.), Lucas Röhrle (56.) und Tobias „Gucci“ Lux (90.+4). Auch die Reserve braucht am Sonntag eure Unterstützung. Kommt deshalb gerne schon um 13.00 Uhr nach Spiegelberg, um unsere Reserve anzufeuern.


Weitere Berichte