Aktive  |   |   |  Heimsieg gegen Obertürkheim 3

Frauen

Heimsieg gegen Obertürkheim 3

Noch nicht ganz so weit wie die Zweite, allerdings ebenfalls auf den letzten Metern bis zum Meistertitel, befindet sich unsere Erste. Mit dem Heimspiel gegen den VfB Obertürkheim 3 konnte man die nächsten drei Punkte holen und wollte sich das auch keinesfalls nehmen lassen. 

Pünktlich zum Beginn der Mittagshitze, erfolgte der Anstoß der Begegnung und unsere Mädels übernahmen auch schnell die Platzherrschaft. Dennoch bestrafte man sich durch Fehlpässe und unsaubere Technik teilweise selbst ein wenig und belohnte die guten Aktionen zunächst auch nicht. Trotz gelegentlicher Torchancen, dauerte es bis zur 33. Minute, als Ili sich stark auf dem rechten Flügel durchtankte, gefühlt von der Seitenauslinie abzog und die Kugel sehenswert zum 1:0 versenkte. Danach lief es etwas besser und eine Minute vor Ende der ersten Hälfte, erhöhte Jana V. auf 2:0. Die Defensive hatte bis dato jede noch so kleine gegnerische Chance abgeräumt und somit nichts anbrennen lassen. In der Pause nahm man sich mehr Präzision und das eigene Belohnen von gelungenen Aktionen vor. Zunächst brauchte es für diese Vorsätze etwas Anlaufzeit, doch in der 57. Minute klingelte es gleich zwei Mal, als zunächst Annika eine Eckballhereingabe mit dem Knie versenkte und direkt darauf Nina zum 4:0 einschob. Ein paar personelle Wechsel brachten noch einmal neuen Schwung und in der 65. Minute markierte Nina ihren zweiten Treffer. Nun plätscherte die Partie etwas vor sich hin und in der 81. Minute machte Ili mit dem 6:0 endgültig den Deckel drauf. 

Somit sollte man innerhalb der restlichen drei Ligaspiele noch mindestens einen Punkt sichern, um die Meisterschaft ohne Druck zu sichern. Auch hier spricht die Tabellensituation definitiv für unsere Mädels und die drei Punkte sind ein weiterer, großer Schritt in Richtung Doppelmeisterschaft! 

Es spielten: Jako Sommer, Steffi Schick, Nadja Föhl, Jana Vujanovic, Tanja Föll, Jana Sommer, Franzi Fiechtner, Isabel Jung, Emma Ettle, Annika Maurer, Johanna Schumm, Nina Wüst, Heidi Stoppel, Ilirjana Musliu 

Weitere Berichte

  • BEZIRKSPOKALSIEGER!

    Am Samstag stand endlich der große Tag des Bezirkspokalfinales gegen die SG Schorndorf an. Um 17 ...