Verein  |   |  Vorreiter: Juniorteam & GMS & RS Sulzbach vereinbaren Fußballpartnerschaft

Verein

Vorreiter: Juniorteam & GMS & RS Sulzbach vereinbaren Fußballpartnerschaft

Offizieller Startschuss für die Fußballpartnerschaft
Offizieller Startschuss für die Fußballpartnerschaft

Bildungspartnerschaften haben bereits viele Schulen, um sich zum Beispiel mit örtlichen Betrieben zu vernetzen. Im Bereich des Württembergischen Fußballverbandes (wfv) gibt es seit Jahresbeginn die Möglichkeit, zwischen Vereinen und Schulen eine „Fußballpartnerschaft“ zu vereinbaren.
Genau das haben nun die Vereine FV Sulzbach und SG Oppenweiler-Strümpfelbach getan. Als Juniorteam Sulzbach&Oppenweiler bilden sie seit 1999 eine Spielgemeinschaft, die mittlerweile aus sechs Jungs-, drei Mädchen- und einer Frauenmannschaft besteht. Partner sind die Gemeinschaftsschule und die Lautereck-Realschule aus Sulzbach. Damit bildet man im Rems-Murr-Kreis die erste Fußballpartnerschaft überhaupt.

Vereinbart wurde passend zur Vorgabe des wfv eine „langfristige und dauerhafte Zusammenarbeit“. Im konkreten Fall werden gemeinsam Fußball-AGs für Jungs und Mädchen durchgeführt, es finden Aktionstage und Schnuppertrainings statt und zusammen werden geeignete Schülerinnen und Schüler ausgesucht, die an der DFB-Junior-Coach-Ausbildung teilnehmen dürfen. Darüber hinaus sind die Vereine beim Tag der offenen Tür an den Schulen präsent.

Die offizielle Überreichung der Zertifikate fand am Montag beim Besuch der Deutschen U18-Nationalmannschaft statt. Vom wfv gab es zudem noch einige Präsente für die vier Partner.

Auf dem Bild tummeln sich wfv-Verbandsjugendleiter Michael Supper, AG-Leiter Linus Rehm, GMS-Konrektor Peter Sipple, AG-Leiterin Raphaela Deriu, Juniorteam-Koordinatoren Michael Munz und Manuel Stammler, LRS-Konrektor Thomas Smolarczyk und Matthias Schahl (wfv Schulfußball).

Weitere Berichte