|   |   |  Bezirkspokal in Winnenden

C-Juniorinnen

Bezirkspokal in Winnenden

Unsere Mädels lieferten keine schlechten Leistungen ab, hatten letztlich aber einfach zu wenig Glück
Unsere Mädels lieferten keine schlechten Leistungen ab, hatten letztlich aber einfach zu wenig Glück

Am 24. Juni stand mit dem Bezirkspokal-Turnier in Winnenden, das erste Turnier nach dem tollen Erfolg in Spanien für unsere C-Mädels an. 

Der erste Gegner hieß SpVgg Rommelshausen 1 und war genau der, gegen welchen man damals das allererste Pflichtspiel der Saison souverän gewinnen konnte. Leider lief es diesmal nicht ganz so gut und nachdem man hinten zwei unglückliche Treffer kassierte und vorne die Chancen nicht nutzte, musste man mit einem 0:2 ins Turnier starten. Nach einer kurzen Pause stand man der SpVgg Unterrot gegenüber. Diesmal lief es deutlich besser, die Mädels kombinierten endlich so, wie sie es konnten und nach ein paar schön herausgespielten Toren, durften sie mit einem 6:0 die ersten drei Punkte mitnehmen. Im letzten Gruppenspiel traf man auf den späteren Turniersieger der TSG Backnang. Obwohl es ein etwas langweiliges Spiel wurde, hätten unsere Mädels genug Chancen gehabt, um als Sieger vom Platz zu gehen, doch heute wollte das Toreschießen nicht so ganz gelingen und man trennte sich torlos. Somit mussten die Rohrbachtalerinnen im Viertelfinale als Gruppendritter gegen die SGM Schorndorf/Haubersbronn ran. Unsere Mädels nahmen sich noch einmal zusammen und lieferten ein - größten Teils - gutes Spiel, doch Treffer wollten einfach keine fallen und, wie Fußball doch so sein kann, verwandelten die Gegnerinnen ihren ersten richtigen Torabschluss in der letzten Minute zum Siegestreffer. 

Damit war das Turnier für unsere Mädels schon frühzeitig beendet und obwohl vielen die Enttäuschung anzumerken war, darf es nach einer so erstklassigen Saison mit Meistertitel und internationalem Turniersieg auch mal einen weniger guten und erfolgreichen Tag geben und die Mädels dürfen sich auf die letzten Turniere freuen, bevor es in die Sommerpause geht. 

Es spielten: Franzi, Fatou, Annika, Melissa, Eva, Jana, Jule, Heidi, Katha, Emily, Selina, Pauline, Tina 

Weitere Berichte