|   |   |  C1&C2 rocken - 2 Siege und 18:3 Tore

C-Juniorinnen

C1&C2 rocken - 2 Siege und 18:3 Tore

Gewitter? Kein Problem für uns!
Gewitter? Kein Problem für uns!
Schiedsichter Ronny, unsere Gäste aus Hoheneck und wir machten uns nicht allzu viel aus Regen und Hagel
Schiedsichter Ronny, unsere Gäste aus Hoheneck und wir machten uns nicht allzu viel aus Regen und Hagel
Außerdem gibt's bei uns ja leckere Dinge für Spielunterbrechungen
Außerdem gibt's bei uns ja leckere Dinge für Spielunterbrechungen

Doppelten Grund zur Freude hatten die beiden C-Juniorinnen-Teams am Donnerstag und Samstag: Nicht nur die Bilanz mit 2 Heimsiegen lässt sich sehen, auch dass alle Mädels ausreichend zum Einsatz kamen und sich in die jeweiligen Torschützenlisten eintragen konnten.

Bereits am Donnerstag spielte die C1 ihre vorgezogene Partie SV Leonberg/Eltingen an. Von Anfang an merkte man den Mädels den Willen an, die Niederlage gegen Schorndorf abschütteln zu wollen. Die Mädels warfen sich in die Zweikämpfe und waren ganz auf Balleroberung und Toreschießen aus. Deshalb fiel auch schon in der 4. Minute das erste Tor durch Nina. Wenn es unserer Topstürmerin läuft, dann richtig - nach 20 Minuten markierte sie auch das 2:0. Nur 2 Minuten zog JuleF zum 3:0 ab. Allerdings legten die Mädchen aus Leonberg nach und erkämpften sich das 3:1. Das vierte Tor für S&O gelang Kim wunderschön mit einem Nachschuss nach einer Freistoß. In der 34. Spielminute setzte sich JuleF nochmal mit Schnelligkeit durch und ballerte  mit ihrem schwachen Fuß auf das rechte untere Eck des Gegners. Mit diesem 5:1 ging man glücklich in die Pause.
Jedoch hatten die Mädels noch nicht genug vom Bälle erobern und Tore schießen. 10 Minuten nach dem Beginn der zweiten Halbzeit machte Kim das sechste Tor für ihr Team. Alle spielten sehr gut zusammen und obwohl die Gäste stark dagegen hielten, konnten JuleF in der 59. Minute das 7:1 erzielen. Es war aber noch nicht vorbei. Wirbelwind Nina setzte sich erneut durch und schoss 2 Minuten später ein weiteres Tor. Nur 5 Minuten später konnte JuleF, nach kurzer Verschnaufpause, direkt ihr 4. Tor erzielen. Auch Lilli wollte sich noch in die Torschützenliste eintragen und beendete das Spiel in der 70. Minute mit dem 10:1. Beide Mannschaften kämpften stark, das 10:1 lag definitiv nicht an schwachen Gegnern, sondern an einer herausragenden Leistung der Rohrbachtalerinnen.

Am Samstag war dann der KSV Hoheneck zu Gast bei der C2. Dank dem verschobenen Spiel der C1 konnten von diesem Team dann auch einige Mädels eingesetzt werden, um im Spielrhythmus zu bleiben. Hoheneck spielt außer Wertung und trat mit 4 B-Juniorinnen an, weshalb die Konstellation gut passte. Nach 11 Minuten brachte Dora ihr Team in Führung, Hoheneck gelang in der 23. Minute der Ausgleich. Elisa mit einem wunderbaren Lupfer und erneut Dora waren anschließend für den 3:1-Halbzeitstand verntwortlich.
Die Halbzeit ging dann doch etwas länger als gedacht, das Gewitter wurde aber dazu genutzt, Nicos Kuchenreste zu minimieren. Offensichtlich sorgte das für noch mehr Torhunger bei den Mädels und nach einer guten Viertelstunde, die man zum Verdauen brauchte, gelangen Lorena, Nathalie und Nina innerhalb kürzester Zeit drei Treffer zum zwischenzeitlichen 6:1. Nach einem weiteren Tor von Nina erzielten Hohenecks Spielführerin mit einem wunderschönen Freistoß das 7:2. Kim war es vorbehalten, nach ihrer Wiedereinwechslung per Direktabnahme den 8:2-Endstand zu erzielen. Obwohl das Ergebnis nicht in die Tabelle einfließt, konnte die C2 ihren 3. Platz verteidigen.

Weitere Berichte